So kann ihr Hibiskus problemlos überwintern

In unseren heutigen Artikel wollen wir uns dem Thema Hibiskus überwintern widmen. Auch wenn Hibiskus-Pflanzen als Balkon- und Zimmerpflanzen verstärkt an Bekanntheit gewinnen, ist der Hibiskus ursprünglich eine Gartenpflanze. Das Problem an Gartenpflanzen ist, dass sie mit tieferen Temperaturen Probleme haben sofern sie draussen stehen müssen. Jedoch kein Problem, für eine Reihe Hibiskus-Gattungen, die winterhart sind.

Zu den winterharten Hibiskus-Arten gehört z.B. der Garten-Hibiskus, auch Strauch-Eibisch genannt. Für Gartenfans ist diese Pflanze im kühlen Deutschland als Ganzjahrespflanze eine perfekte Wahl. Der Garten-Hibiskus blüht vor allem von August bis September und zaubert in jener Zeit eine tolle Blütenpracht in Rot, Blau oder Weiß in jeden Garten. Wer winterhart ist, spart seine Kräfte für den Frostschutz und benötigt daher mehr Zeit zum wachsen. Folglich wächst jene Hibiskus-Pflanze nur ungefähr 10 bis 30 Zentimeter im Jahr – möglicherweise zu wenig um als Sichtschutz zu dienen. Bei überaus guter Pflege bringt es der Hibiskus durchaus auf eine Höhe von 150 Zentimeter oder sogar 180 Zentimeter. Winterharter Hibiskus verträgt Temperaturen von 10 bis 15 Grad. Auf kurze Sicht kann die Pflanze dessen ungeachtet ebenso Temperaturen von -20 Grad Celsius aushalten.

Vorsicht gilt es bei jungen Pflanzen. Jene sind bekanntermaßen noch nicht so „hart“ wie ihre Eltern und bedürfen gerade warmen Nestschutz. Sie fühlen sich gedeihlich an hellen, geschützten Standorten – bevorzugt ein Platz in der Sonne. Bloß sollten Sie darauf achten, dass der Nährboden für die kleinen Hibiskuspflanzen stets ausreichend feucht ist. Fernerhin winterharter Hibiskus benötigt eine Decke, die vor allzu eisigen Temperaturen schützt. Bedecken Sie also winterharten Hibiskus mit etwas getrockneten, dichten Laub oder einigen Zweigen von Nadelbäumen, wie zum Beispiel Eibe, Tanne oder Fichte. Im Frühjahr, wenn die kalte Zeit überstanden ist, freut sich der Hibiskus dann über einen Rückschnitt. Der richtige Zeitpunkt dafür ist der Februar. Dadurch bleibt die schöne Pflanze auch noch eine weitere Saison erhalten und erfreut jeden Gartenfreund.

Advertisements